Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen im Pressearchiv

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

hier im Pressearchiv finden Sie alle publizierten Presseartikel- und Veröffentlichungen des Stadtverbandes DIE LINKE. Dinslaken. Zudem veröffentlichen wir hier an dieser Stelle auch alle Beiträge die von den Tageszeitungen nicht abgedruckt wurden.

Da wir Transparenz in allen Bereichen der kommunalen Geschehnisse fordern, haben Sie hier die Möglichkeit unsere Pressemitteilungen nachzuverfolgen.

Am rechten Seitenrand einfach auf die Überschrift klicken und den jeweiligen Artikel lesen.


Linksfraktion Dinslaken

Straßenbaubeiträge abschaffen

DIE LINKE setzt sich für die Abschaffung der Straßenbaubeiträge ein. In den Bundesländern Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Thüringen werden keine Beiträge erhoben. In anderen gibt es eine Kann-Bestimmung, die aber Größenteils nicht angewendet wird. Die Abschaffung in NRW ist dringend erforderlich. Das Land soll die Kosten... Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

LINKE: Klimanotstand in Dinslaken ausrufen

DIE LINKE hat am vergangenen Freitag für die Sitzung des Stadtrates am 2. Juli 2019 beantragt, den Klimanotstand auszurufen und zukünftig in allen Verwaltungsvorlagen aufzuzeigen, welche klimapolitischen Folgen das jeweilige Vorhaben hat. Zudem soll das integrierte Klimaschutzkonzept umgesetzt und um weitere Maßnahmen ergänzt werden. Wichtig sei... Weiterlesen


DIE LINKE. Dinslaken

Bettelverbote in Dinslaken? Keine Verschärfung des Ortsrechts, für Solidarität statt Ausgrenzung!

Sie erinnern sich an den Europawahlkampf? Überall standen die Parteien mit ihren Infoständen, bettelten um Stimmen und sprachen dazu Menschen an. Doch was für die Parteien selbstverständlich erlaubt bleiben soll, wird Bettler*innen demnächst wohl verboten. Das „gezielte Ansprechen“ soll unter Strafe gestellt werden. Das wollen SPD, CDU und UBV im... Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

LINKE: Soll Dinslaken ein Millionenrisiko im Hauruck-Verfahren beschließen?

Ohne weitere Informationen hat der Dinslakener Bürgermeister Michael Heidinger bereits am 15. Mai zu einer Ratssitzung eingeladen, die nächsten Mittwoch stattfinden soll. Bis heute ist unklar, worum genau es im nicht-öffentlichen Teil gehen soll. „Refinanzierung der KSBG“ lautet der Tagesordnungspunkt. Doch eine Sitzungsvorlage dazu gibt es nicht,... Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

Kinderarmut- Festhalten an leeren Versprechen nicht länger hinnehmbar

In der vergangenen Woche hat sich der Fachtag „Teilhabe ermöglichen-Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut“ bereits zum 6. Mal zusammengefunden, um Wege aus der leider immer noch vorherrschenden Kinderarmut in Dinslaken zu finden. Zum 6. Mal wurde auf die gravierenden Auswirkungen und die damit einhergehenden Risikofaktoren hingewiesen. Zum 6. Mal... Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

LINKE übt in Haushaltsrede scharfe Kritik an CDU, Grünen und FDP: „Sie gestalten nicht, sie verunstalten nur“

Mit scharfer Kritik an der seit über vier Jahren bestehenden Kooperation von CDU, Grünen und FDP hat der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner, auf deren anhaltende Kürzungspolitik reagiert. Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Kreispolitik: CDU, Grüne und FDP präsentieren Bilanz der Ignoranz

„In ihrem Sparwahn merken CDU, Grüne und FDP offenbar noch nicht einmal, dass der Angriff auf die Sozial- Kultur- und Umweltarbeit im Kreis Wesel niemandem hilft und vielen schadet“, erklärt der Vorsitzende der LINKEN-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner zur Bilanz der drei Parteien, die im Kreistag ein Bündnis bilden. Weiterlesen


DIE LINKE. Dinslaken

Linker Reisebericht über Israel und Palästina

Kaum ein Tag in den Nachrichten vergeht ohne neue Meldungen aus Israel, der Westbank und dem Gazastreifen. Mehrere Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE im Bundestag wollten sich vor Ort ein eigenes Bild machen und reisten vor kurzem in den Nahen Osten. Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

LINKE zum Haushalt: Burghofbühne fördern, nicht kaputtsparen!

„CDU, Grüne und FDP im Kreistag Wesel wollen der Burghofbühne Dinslaken weiter ans Geld. DIE LINKE möchte die Kultur im Kreis Wesel hingegen stärken“, erklärt der Vorsitzende der LINKEN-Fraktion in Kreistag, Sascha H. Wagner, zu einer aktuellen Initiative seiner Fraktion. Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

CDU, SPD, Grüne und FDP/VWG verhindern Sporthallen-Diskussion: Kreisausschuss verweigert konstruktive Lösung zum Ersatzbau Douvermannhalle

In der gestrigen Kreisausschusssitzung verhinderten die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD, Grünen und FDP/VWG die Beratung des Dringlichkeitsantrages der Linksfraktion zum Ersatzbau Douvermannhalle. Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

Geeignete Flächen für Freibad Hiesfeld

Am vergangenen Freitag gab der Aufsichtsrat der Bäder GmbH bekannt, dass ein Neubau des Freibad Hiesfeld nach Zusammenfassung mehrerer Gutachten nicht möglich sei. Nun kommt nach zwei Jahren Vorbereitungszeit für einen Neubau zum Bestürzen vieler Bürgerinnen und Bürger das Aus. Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Ersatzbau Douvermannhalle Dinslaken: Schnelle Einigung zum Bau mit Tribüne und Spielbetrieb notwendig

DIE LINKE im Kreistag Wesel möchte erreichen, dass der Ersatzbau für die Douvermannhalle in Dinslaken auch für den weiteren Spielbetrieb des MTV Rheinwacht Dinslaken zur Verfügung steht. Dazu müsse ein entsprechender Tribünenbau eingeplant werden. Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Bau der L4n stoppen

Für die Anwohner*innen des Kreises Wesel ist ihre Heimat seit jeher, eine Schnittstelle zwischen der Arbeit in der Stadt und der verdienten Erholung auf dem Land. Von besonderer Bedeutung für das qualitativ hochwertige Lebensgefühl im Kreis sind hierbei die Felder, Wälder und Seen zwischen Hünxe und Dinslaken. Doch nun befürchten alle... Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

LINKE stellt Antrag: Linie 903 über Kreismittel sicherstellen

„Kirchtumspolitik hilft uns nicht weiter, die Linie 903 muss weiterhin aus Mitteln des Kreises finanziert werden“, meint der Vorsitzende der LINKEN-Fraktion im Kreistag Wesel, Sascha H. Wagner. Weiterlesen


DIE LINKE. Dinslaken

DIE LINKE. startet in den Europawahlkampf

Flentge,Anette/Fotografenmeisterin / FOTOSTUDIO-FLENTGE

Der Stadtverband lädt am Mittwoch, 13. Februar um 18:30 Uhr zu seiner nächsten Mitgliederversammlung in die Geschäftsstelle an der Friedrich-Ebert-Str. 46 ein. Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

Stellungnahme zur geplanten L4n

Die Fraktion der LINKEN hat in ihrer Fraktionssitzung beschlossen, der Stellungnahme der Stadt Dinslaken zum Entwurf der geplanten Trassenführung der L4n zwischen der Bundestraße B8 und der Landstraße L1 (Hünxerstr.) im Regionalplan nicht zuzustimmen. Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

Heidinger verschläft die soziale Frage

LINKE kritisiert Schwerpunktsetzung Zu dem kürzlich erschienenen Neujahrsinterviews des Bürgermeisters Dr. Heidinger nimmt die Linksfraktion Stellung. Zwar stellt der Bürgermeister das hohe sozialpolitische Engagement der Bürgerinnen und Bürger heraus, geht aber mit keinem Wort darauf ein, wie den zum Beispiel von Armut betroffenen Kindern in... Weiterlesen


DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel

Sozialkompass 3.0

DIE LINKE. im Kreistag Wesel hat die aktualisierte und vervollständigte Auflage des Sozialkompasses (3.0) für das Jahr 2019 veröffentlicht. Der Wegweiser stellt den Bürgern und Bürgerinnen im Kreis Wesel alle wichtigen Anlaufstellen für Beratungen und Hilfeleistungen zur Verfügung. Weiterlesen


DIE LINKE. Dinslaken

UBV verschließt die Augen vor der Armutsrealität

Zu den Äußerungen der unabhängigen Wählervereinigung Dinslaken (UBV) empört sich DIE LINKE. Weiterlesen


Linksfraktion Dinslaken

ÖPNV - Straßenbahnlinie Linie 903

Mit Verwunderung nimmt die Fraktion DIE LINKE die Aussage des Grünen-Sprechers Patrik Voss zur Kenntnis, dass die Verwaltungen von Kreis und Stadt für den Streit um die Klärung zur Weiterfinanzierung der Straßenbahn verantwortlich seien. Weiterlesen