Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion Dinslaken

ÖPNV - Straßenbahnlinie Linie 903

Mit Verwunderung nimmt die Fraktion DIE LINKE die Aussage des Grünen-Sprechers Patrik Voss zur Kenntnis, dass die Verwaltungen von Kreis und Stadt für den Streit um die Klärung zur Weiterfinanzierung der Straßenbahn verantwortlich seien.

Die Grünen im Kreistag favorisieren neben der CDU und der FDP die Finanzierung ausschließlich durch die Stadt Dinslaken. Das Gespräch mit seinen Parteifreunden aus der Kreistagsfraktion wäre hier hilfreicher, um sie zur Beibehaltung des Solidarprinzips zu bewegen.

Der gesamte ÖPNV in Dinslaken und im Kreis muss deutlich verbessert werden. Die Takte sind in den letzten Jahren aus Kostengründen reduziert worden wegen teilweise rückläufiger Fahrgastzahlen. Das ist aber eine Spirale zum weiteren Rückgang des ÖPNV.

Wir verweisen auf die Studie des Regionalverbandes Ruhr in der NRZ/RP „Von Essen ist man leichter in Barcelona als in Dinslaken-Lohberg“

Auch die Preisgestaltung der Tickets muss auf den Prüfstand zur Reduzierung der Fahrpreise. Viel Geld wird für den Individualverkehr ausgegeben, statt einen Teil in den Ausbau des ÖPNV zu stecken.

Ein Umdenken in völlig „andere Bahnen“ ist erforderlich.