Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen bei der Fraktion DIE LINKE.
im Rat der Stadt Dinslaken

In der Geschäftsstelle sind wir für Sie zu den angegebenen Geschäftszeiten erreichbar. Gerne sind wir auch für ein persönliches Gespräch, sowie für Bürgeranfragen- und Anregungen, sowie Kritik verfügbar. Schauen Sie einfach vorbei - wir freuen uns auf Sie!

Pressemitteilungen der Fraktion DIE LINKE.
im Rat der Stadt Dinslaken

Gerd Baßfeld Fraktionsvorsitzender

Linksfraktion Dinslaken

„Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche!“ (F.W. Bernstein)

Die Linksfraktion ist befremdet über das derzeitige politische Getöse

 

All diejenigen, die heute die Nase rümpfen über eine Bürgermeisterin, die eine Vertrauensperson zur persönlichen Referentin machen will, damit hat die Linksfraktion kein Problem. „Allerdings hätte Frau Eislöffel gut daran getan, gleich zu Anfang ihrer Tätigkeit, die von ihr so geschätzten Transparenz walten zu lassen, meint Gerd Baßfeld, Vorsitzender der Linksfraktion.

„Dann wären vermutlich die politische Personalbegehrlichkeiten der großen Fraktionen rund um die stellv. Bürgermeister*innen, Aufsichtsratsposten und die Referentin in einem Rutsch ohne großes Getöse beschlossen worden. So bekommt das Ganze ein „Geschmäckle“, merkt Dieter Holthaus, stellv. Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion kritisch an.

 

Der Linksfraktion ist befremdet über das „Wolfsgeheul“ anderer gestandener Dinslakener Politiker, die es offensichtlich für sich ausgeblendet haben, es bei ihrem Bürgermeister*innen nicht anders und auch nicht eleganter gemacht zu haben als Frau Eislöffel, die für sich nicht zu Unrecht einen persönlichen Beistand einfordert.

Die CDU hatte kein Problem damit, einen hoch dotierten persönlichen Referenten der ehemaligen Bürgermeisterin Sabine Weiss zur Seite zu stellen. Die SPD hatte kein Problem damit, den Referenten zu übernehmen, Bürgermeister Heidinger zu Seite zu stellen und zusätzlich noch eine politische Koordinatorin ins Rennen zu schicken, die dies aber letztendlich ablehnte. Geld spielte sowohl für die CDU als auch für die SPD scheinbar keine Rolle.

Die Fraktion der Partei die Grünen wollen Frau Eislöffel unterstützen. Deshalb forderten sie eine eigene stellvertretende Bürgermeisterin. Niklas Graf hierzu gegenüber der NRZ vom 04.11.2020: „Als zentrale Unterstützerinnen von Michaela Eislöffel im Wahlkampf wollen wir sie auch weiterhin begleiten und ihr zur Seite stehen.“ Auch hierbei spielt Geld scheinbar eine untergeordnete Rolle.

Die Fraktion der Partei Die Linke stellt fest das politisch derzeit viel Porzellan und Glaubwürdigkeit Dinslakener Politik zerschlagen wird und bedauert, dass durch dieses Getöse das Ansehen und die Person der neuen Referentin vor ihrem „Amtsantritt“ beschädigt wird.

„Ich kann nur hoffen, dass die Politiker, die heute Sorge um eine gerechte Bezahlung städt. Bediensteter im Zusammenhang mit der Stelle der Referentin haben, sich ebenso vehement gegen den Personalabbau und für eine bessere Bezahlung von städtischem Mitarbeiter*innen bei den Haushaltsberatungen einsetzen“, so augenzwinkernd Dieter Holthaus.

 

 

 

 

 

 

 


DIE LINKE. 
Fraktion im Rat der Stadt Dinslaken

Fraktionsgeschäftsstelle:

Friedrich-Ebert-Straße 46
46535 Dinslaken
Fon: 02064 / 77 57 373
Fax: 02064 / 77 57 374
Mail linksfraktion(at)die-linke-dinslaken.de


Öffnungszeiten:
Mo 09:30 - 14:00
(Bürgersprechstunde)
Di  11:00 - 15:00
Mi  10:00 - 14:00
Do 10:00 - 18:00
Fr  10:00 - 14:00

Kommunalpolitisches Forum

Nordrhein-Westfalen

Link zum Veranstaltungsprogramm des kopofo nrw