Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Verwaltungsreform: DIE LINKE. unterstützt Wansing-Vorschlag

Den Vorschlag des CDU-Bürgermeisterkandidaten Hans Wansing zur Reduzierung der Dezenentenposten im Rathaus findet unsere volle Unterstützung. An vielen Stellen zeigt sich, dass wir fähige Mitarbeiter in der Verwaltung haben die auch ohne einen Dezernenten effektive Leistungen erbringen Insofern könnte man sicherlich einige Bereiche unter einer Hand zusammenführen.

Das darf aber nicht dazuführen, dass es zu einer Verringerung der Angebote für unsere Bürger führt. Auf einen kreativen Sozialdezernenten, der wirksame Konzepte zur Armutsbekämpfung und zur Chancengleichheit umsetzt können wir auf keinen Fall verzichten. Seine Position sollte entschieden aufgewertet werden und er sollte auch Stellvertreter des Bürgermeisters sein weil in seinem Amtsbereich über Menschen und deren Schicksale entschieden wird. Amtsleiter oder Dezernenten die über Finanzen, Planung oder Technik Weisungen anordnen haben sich dem Gemeinwohl und somit dem Sozialdezernenten unterzuordnen.